Disruption and Resilience in Later Medieval Ashkenaz – Jewish Experience and Jewish Reactions, 1350–1520

Raum: 09. Juli DM 54/56; 10. Juli 2018 Gästeraum Mensa (Universität Trier)

 

Vom 09. bis 10. Juli 2018 veranstaltet das Projekt „Aschkenasische Juden im späten Mittelalter: Reaktionen auf Verfolgung, Entrechtung und Vertreibung“ einen Workshop zum Thema „Disruption and Resilience in Later Medieval Ashkenaz“ an der Universität Trier. Der Workshop findet im Rahmen einer Reihe von Veranstaltungen der DFG-Forschungsgruppe „Resilienz. Gesellschaftliche Umbruchsphasen im Dialog zwischen Mediävistik und Soziologie“ statt.

 

Die Workshopteilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten unter: resilienz@uni-trier.de

 

Veranstaltungsort des Workshops ist am 09. Juli DM 54/56 sowie am 10. Juli der Gästeraum der Universität Trier.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Forschergruppe Resilienz: http://for2539-resilienz.uni-trier.de/


Forschungsverbund:
Forschungsgruppe 2539 „Resilienz. Gesellschaftliche Umbruchphasen im Dialog zwischen Mediävistik und Soziologie“
Kontakt


Dr. Christoph Cluse

cluse@uni-trier.de

Kontakt


 Thilo Becker

beckert@uni-trier.de